Mr Buckethead

Mr Buckethead 1.01

Fabrikarbeiter mit Farbeimer auf dem Kopf

Mr Buckethead müht sich als einziger verbliebener Angestellte in einer Spielsteinefabrik ab. Der emsige Arbeiter nimmt eingehende Bestellungen für Bausteine an und führt die Aufträge aus. Dabei müssen Zahl und Farbe der bestellten Steine stimmen. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • guter Pausenfüller
  • einfach zu spielen

Nachteile

  • Grafiken eher bescheiden
  • Adware erfordert Datenverbindung

Durchschnittlich
6

Mr Buckethead müht sich als einziger verbliebener Angestellte in einer Spielsteinefabrik ab. Der emsige Arbeiter nimmt eingehende Bestellungen für Bausteine an und führt die Aufträge aus. Dabei müssen Zahl und Farbe der bestellten Steine stimmen.

Mr Buckethead hat viel zu tun: Die Spielsteine-Fabrik muss mal sechs gelbe, mal sechs blaue Spielsteine und dergleichen mehr liefern. Da sputet sich der kleine Arbeiter, springt und hangelt sich auf den einzelnen Plattformen entlang, um die einzelnen Steine aufzusammeln.

Mr Buckethead spielt man wie die meisten ebenenbasierten Spielchen á la Mario Bros. Man bewegt das Männchen mit den Cursortasten hin und her und sammelt Gegenstände auf. Wenn Mr Buckethead zu lange braucht, verliert die Fabrik den Auftrag. Erledigt man den Auftrag, schlägt sich das entsprechend in dem Punktestand nieder.

FazitMr Buckethead gefällt Spielern, die auf Arkadenspiele stehen. Das einfache Javaspiel spielt sich leicht, bietet aber keine aufsehenerregenden Grafiken oder Überraschungen an. Wer an Plattform-Spielen Spaß hat, kommt hier jedenfalls auf seine Kosten.

Mr Buckethead

Download

Mr Buckethead 1.01